Fischzuchtanlage in Estavayer 80 Prozent der Fischeier sind abgestorben

Der Kanton Freiburg betreibt in Estavayer-le-Lac eine neue, moderne Fischzuchtanlage. Doch die 2,4 Millionen Franken teure Installation funktioniert nicht wie gewünscht.

Video «Fischzucht ohne Nachwuchs» abspielen

Fischzucht ohne Nachwuchs

2:36 min, aus Schweiz aktuell vom 13.7.2017

Die neue Fischzuchtanlage liegt direkt am Ufer des Neuenburgersees. Doch die äusserliche Idylle täuscht. Die Aufzucht der Fischeier funktioniert nicht wie gewünscht. Über 80 Prozent der Eier von Balchen, Forellen und Hechten sind abgestorben. Ein grosser Teil der Bondellen konnte nur gerettet werden, in dem er in die alte, eigentlich stillgelegte Fischzucht gebracht wurde. Die gesamte Anlage ist zur Zeit ausser Betrieb.

Über die Gründe für den mangelnden Zuchterfolg können die Verantwortlichen zur Zeit nur rätseln. «Es könnte an der Sauberkeit des Wassers liegen, am falschen Wasserdruck oder auch an der Wassertemperatur», erklärt Dominique Schaller, der Vorsteher des Freiburgischen Amts für Wald, Wild und Fischerei gegenüber Schweiz aktuell.

Eine Expertise soll aufzeigen, wo die Probleme liegen und wie sie gelöst werden können. Wenn möglich, soll die Anlage bis zur nächsten Laichsaison im kommenden Winter wieder in Betrieb genommen werden.

(Schweiz aktuell, 13.7.2017, 19 Uhr)