90'000 Eintritte an Berner Museumsnacht

Die Organisatoren der 14. Berner Museumsnacht sind zufrieden, auch wenn die Besucherzahl tiefer war als in andern Jahren.

Oldtimer-Taxi vor dem rot-blau beleuchteten Bundeshaus

Bildlegende: Begehrte Objekte an der Berner Museumsnacht: Bundeshaus und Oldtimer. Elisa Häni/SRF

Bereits am frühen Abend hatten sich bei frühlingshaften Temperaturen vor den Museen teilweise lange Schlangen gebildet. Bis zum Ende der Museumsnacht um 2 Uhr wurden 90'000 Eintritte registriert, wie die Organisatoren mitteilten.

Sie sprachen von einem «vollen Erfolg». Die Museumsnacht blieb allerdings deutlich hinter den Werten aus den Vorjahren zurück, als rund 107'000 Eintritte verzeichnet wurden.

Wie immer standen nebst Museen auch verschiedene Berner Wahrzeichen offen wie das Bundeshaus, die Heiliggeistkirche oder der Zytglogge-Turm. Im Medienzentrum des Bundeshauses erklärte Bundesratssprecher André Simonazzi den Neugierigen den Ablauf einer Medienkonferenz des Bundesrats.

Sendung zu diesem Artikel