Abstimmungs-Resultate aus bernischen Gemeinden

Abgesehen von der Erstzwahl in die bernische Regierung wurde auch in einzelnen Gemeinden über Sachvorlagen abgestimmt.

Die Resultate der Gemeindeabstimmungen in alphabetischer Reihenfolge:

  • Adelboden sagt deutlich Ja zur Sanierung des Panorama Freibades Gruebi. Der Kredit von 2,6 Millionen Franken stiess bei 85,2 Prozent der Stimmberechtigten auf Zustimmung. 1271 Ja stehen 221 Nein gegenüber. Die Stimmbeteiligung lag bei 60,4 Prozent. Das Freibad aus dem Jahr 1931 soll bereits in einem Jahr saniert sein.
  • Biel hat nun auch ein Budget 2016: Im zweiten Anlauf wurde der Voranschlag mit 66,1 Prozent angenommen.
    Ebenfalls ja - mit 84 Prozent - sagte das Stimmvolk zur Abgabe eines Grundstücks im Baurecht für den Swiss Innovation Park Biel/Bienne.
  • Heimberg kann die Aula sanieren und umbauen. Der Kredit von 5,1 Millionen Franken wurde mit 1094 gegen 403 Stimmen angenommen. Noch vor einem Jahr war diese Vorlage an der Urne gscheitert - damals gab eine einzige Stimme den Ausschlag. Unterdessen wurde das Projekt überarbeitet und redimensioniert.
  • Ostermundigen sagt Ja zur neuen Tram-Vorlage. Die Initiative ist mit 53,3 Prozent angenommen, der Gegenvorschlag mit 55,6 Prozent. In der Stichfrage siegte der Gegenvorschlag. Dieser will - wie die Initiative - eine abgespeckte Version des «Tram Region Bern», bloss mit mehr Spielraum bei der Planung der Tramlinie.

Sendung zu diesem Artikel