Krach in Huttwil Anwohner klagen über Lärm in der alten Turnhalle

Die alte Turnhalle im Oberdorf in Huttwil ist ein beliebtes Veranstaltungslokal. Anwohner klagen nun aber über den Lärm und haben eine Petition eingereicht.

Eine Party im Dunkeln.

Bildlegende: Die alte Turnhalle in Huttwil ist beliebt für Parties – inklusive lauter Musik. ZVG / Facebook / Bar Fescht

  • Die Nutzung der Turnhalle wurde wegen ungenügender Fluchtwege auf maximal 200 Personen pro Anlass beschränkt.
  • Die Gemeindeversammlung budgetierte jedoch 30'000 Franken für einen Ausbau der Fluchtwege.
  • Anwohner reichten daraufhin eine Petition ein und forderten, dass die Aktivitäten aus Rücksicht auf die Nachbarn nicht weiter ausgebaut werden dürften.

Erste Abklärungen der Gemeinde ergaben, dass die Lärmemissionen bei Anlässen mit lauter Musik tatsächlich «sehr hoch sind», wie die Behörden am Montag mitteilten. Dazu komme, dass für das heutige Mass der Nutzung keine genügende Bewilligung bestehe.

Lärmsanierung kein Thema

Die Gemeinde will deshalb über die Bücher und klären, welche Nutzungen künftig möglich sein sollen. In ihrer Mitteilung machen die Behörden klar, dass sie weder lärmtechnische Sanierungen durchführen noch Massnahmen ergreifen wollen, um die maximale Personenzahl zu erhöhen.

Sendung zu diesem Artikel