Arbeiten am St. Maurice-Tunnel beginnen

Der Tunnel bei St. Maurice im Unterwallis ist über 150 Jahre alt. Nun wird er saniert und ausgebaut.

Tunnelportal mit Schloss

Bildlegende: Der Tunnel bei St. Maurice wird verbreitert. zvg

Seit dieser Woche laufen die Bauarbeiten am 490 Meter langen Tunnel. Ziel der Sanierung ist es, dass künftig Doppelstockzüge durch den Tunnel zwischen dem Waadtland und dem Wallis fahren können. Wie die SBB am Montag mitteilte, soll der Bau 45 Millionen Franken kosten.

Der sanierte St. Maurice-Tunnel soll im Frühjahr 2016 eröffnet werden. In der Zwischenzeit wird der Tunnel um einen Meter abgesenkt und um 1,5 Meter verbreitert. Während der Bauarbeiten fahren die Züge auf nur einer Spur durch den Tunnel.

Der 490 Meter lange Tunnel wurde 1859 erbaut. Die SBB baut die Simplonlinie derzeit aus, um die Bahnlinie für die Doppelstockzüge einzurichten. Die SBB will auf der gesamten Strecke vier Tunnels vergrössern und zwölf Streckenabschnitte ausbauen. Bis 2020 - möglicherweise bereits bis 2018 - sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Sendung zu diesem Artikel