Zum Inhalt springen

Aufnahmeprüfung für Gymnasium Unzulässige Aufgabe im Kanton Bern

Eine Nachkontrolle ergab, dass zusätzlich 14 Schülerinnen und Schüler die Aufnahmeprüfung bestanden haben.

Schüler hirnen.
Legende: Zu wenig gelernt? Nein, die Aufgabe war schlicht zu schwierig. Keystone (Symbolbild)

Die Prüfung enthielt eine Aufgabe, die gemäss Prüfungspensen für Neuntklässler, nicht aber für Achtklässler erlaubt gewesen wäre, wie die bernische Erziehungsdirektion am Montag mitteilte. Betroffen von dem Lapsus waren nur die Mathematikprüfungen zum Gymer-Übertritt aus dem 8. Schuljahr im deutschsprachigen Kantonsteil.

Die Prüfungskorrekturen aller Schülerinnen und Schüler, bei denen die unzulässige Aufgabe für das Bestehen der Prüfung hätte entscheidend sein können, wurden nochmals unter die Lupe genommen. Damit erhöht sich die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die entweder mit Empfehlung oder Prüfung aus dem 8. Jahr ins Gymnasium aufgenommen wurden, von 1373 auf 1387.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.