Autobahn bei Thun nach Unfall wieder offen

Fünf Autos und ein Roller sind auf der A6 bei Thun ineinander gefahren. Die Autobahn ist mehrere Stunden gesperrt gewesen. Es kam zu langen Staus.

Unfall, Autos auf der Autobahn.

Bildlegende: Fünf Autos und ein Roller verunfallten auf der A6 bei Uetendorf. zvg

Der Unfall ereignete sich vor 7 Uhr am Montagmorgen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Rollerfahrer gestürzt. Danach gab es mehrere Kollisionen.
Neben dem Roller waren insgesamt fünf Autos in den Unfall involviert, wie die Berner Kantonspolizei mitteilte. Der Unfall ereignete sich um sieben Uhr früh auf der Höhe von Uetendorf.

Karte

Bildlegende: Der Autobahnabschnitt bei Uetendorf war betroffen. Google Maps

Weshalb der Roller zu Fall kam, ist noch nicht geklärt. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Ambulanzen brachten die Verletzten ins Spital. Ein schwerverletzter Autolenker musste von den Rettungskräften aus seinem Wagen geborgen werden.

Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste der Autobahnabschnitt zwischen Thun Nord und Thun Süd während gut drei Stunden gesperrt werden. Mehrere Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Dies führte zu grösseren Verkehrsbehinderungen. Der Stau reichte zeitweise bis ins rund zwölf Kilometer entfernte Kiesen.

Auch die Hauptstrassen waren betroffen. Am Morgen mussten Autofahrer mit einem Zeitverlust von 45 Minuten rechnen. Kurz vor 11 Uhr konnte die Autobahn wieder geöffnet werden.