Zum Inhalt springen

Autobahn Bern–Thun Neues System regelt den Verkehrsfluss automatisch

Anzeigetafel über der Autobahn
Legende: Über 30 Messstationen zwischen Muri und Thun können den Verkehrsfluss auf der Autobahn A6 steuern. ZVG/Bundesamt für Strassen

In den letzten Wochen hat das Bundesamt für Strassen auf der Autobahn A6 zwischen Muri und Thun über 30 neue Anzeigetafeln montiert. Sie haben zwei Funktionen:

  • Sie weisen die Autofahrerinnen und Autofahrer auf besondere Gefahren hin wie zum Beispiel Bauarbeiten, Unfälle, Eisglätte oder Tiere auf der Fahrbahn. Dabei können Signale oder Texte verwendet werden.
  • Sie zeigen die zulässige Höchstgeschwindigkeit an. Diese Funktion kommt dann zum Einsatz, wenn die Verkehrsdichte zunimmt und der Verkehr verlangsamt werden soll.

Die Temporegelung auf diesem Autobahnabschnitt erfolgt automatisch. An über 30 Standorten entlang der Strecke werden laufend die Verkehrsmenge und die Geschwindigkeit der Fahrzeuge gemessen. Das System erkennt eine Staugefahr und kann dann automatisch die Tempolimite heruntersetzen. Dabei kommen jedoch keine Kameras zum Einsatz – es können also zum Beispiel keine Nummernschilder erfasst werden.

Schnelle Warnung

Die neuen Anzeigetafeln sollen auch die Sicherheit auf diesem Abschnitt erhöhen. So muss zum Beispiel bei einem Unfall nicht mehr eine Polizeipatrouille ausrücken, um Warnschilder aufzustellen. Die Warnung «Achtung Unfall» kann nun direkt auf die Signaltafel aufgeschaltet werden.