Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis BEA lockt trotz schlechtem Wetter viele Besucher an

Die Berner Frühlingsmesse BEA hat den Besucherrekord aus dem Vorjahr egalisiert. Publikumsmagnete waren die Giga-Welle und die Sonderschauen.

Olympiasiegerin Tanja Frieden im Anzug surft auf der Welle an der BEA.
Legende: Olympiasiegerin Tanja Frieden surft auf der Giga-Welle an der BEA. Keystone

Mit über 300'000 Besucherinnen und Besuchern hat die Berner Frühlingsmesse BEA trotz garstigem Wetter gleich viele Menschen angezogen wie 2013. Als Publikumsmagnete hätten sich nicht nur die Schweizer Premiere der Giga-Welle im Sportbereich, sondern auch die Sonderschauen erwiesen, bilanzierten die Organisatoren am Sonntag.

Insbesondere die Sonderschau Xundheit, mit einem Überblick zum Gesundheitswesen im Kanton Bern, sowie das Grüne Zentrum mit dem Spezialthema Gmüesland haben viele interessierte Besucher angelockt. Auch die täglichen Tierschauen mit dem Streichelzoo mit über 600 Tieren hätten Gross und Klein erfreut.

Spannungsbogen zwischen Tradition und Moderne

Das Barrio Latino hat laut den Organisatoren der traditionellen Erscheinung der BEA eine multikulturelle Note verliehen. Dieser Spannungsbogen habe sich auch am zweiten Messe-Samstag gut gezeigt, an dem die Durchführung des Mittelländischen Schwingfestes im Rahmen der BEA auf der einen Seite und auf der anderen Seite graziler Tanz auf dem Parkett stattgefunden hätten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.