Beim «Loly» machen Lysser Fernsehen für Lyss

Vor 20 Jahren wollten Pioniere einen eigenen Fernsehsender für Lyss. Das «Loly» hat am Samstag in seinem Studio Geburtstag gefeiert.

Renato Anneler im «Loly»-Studio.

Bildlegende: Renato Anneler im «Loly»-Studio. Keystone

Es sind Freiwillige, welche das «Loly» auf Sendung halten. Sie machen die Technik, filmen die Reportagen und moderieren die wöchentliche Sendung. Das «Loly» ist ein Gemeinschaftsprojekt.

Mitten im kreativen Trubel steht Renato Anneler. Der Videojournalist ist der Tätschmeister vom «Loly». Für ihn ist der kleine Lokalsender Leidenschaft: «Wir wollen Fernsehen machen», sagt er schlicht. Und das gelingt dem Verein - seit 20 Jahren.