Bern bekommt ein neues Stadtspital anstelle Tiefenau und Ziegler

Grundsatzentscheid bei Spitalnetz Bern und Inselspital: Die beiden bestehenden Stadtspitäler werden mit einem Neubau ersetzt. Gebaut wird entweder auf dem Ziegler- oder dem Tiefenau-Areal. Ein Stadtspital auf dem Insel-Areal ist vom Tisch, weil zu teuer.

Zieglerspital in Bern

Bildlegende: Zieglerspital in Bern - vielleicht der Standort des neuen Berner Stadtspitals. Keystone

Wir brauchen ein einziges, modernes und leistungsfähiges Spital in der Stadt. Dazu die Portalspitäler Münsingen, Riggisberg und Aarberg. Und die Insel als Unispital für teure und komplizierte Fälle. So umschreibt der Verwaltungsrat von Spitalnetz Bern und Inselspital die Strategie der Zukunft.

Damit ist klar: In absehbarer Zeit hat für das bestehende Tiefenau- und Zieglerspital die letzte Stunde geschlagen. «Ein Entscheid ist fällig, weil beim Tiefenauspital die Bausubstanz so schlecht geworden ist, dass sich eine Sanierung nicht mehr lohnt», sagt Verwaltungsratspräsident Josef Rohrer.

Gebaut wird entweder auf dem Tiefenau-Areal oder auf dem Gelände des Zieglerspitals. Bei diesem Haus wird ein Ausbau und eine Sanierung zumindest näher überprüft. Sicher ist, dass das neue Stadtspital aus Kostengründen nicht auf dem Inselareal stehen wird.