Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Bern bekommt ein neues Stadtspital anstelle Tiefenau und Ziegler

Grundsatzentscheid bei Spitalnetz Bern und Inselspital: Die beiden bestehenden Stadtspitäler werden mit einem Neubau ersetzt. Gebaut wird entweder auf dem Ziegler- oder dem Tiefenau-Areal. Ein Stadtspital auf dem Insel-Areal ist vom Tisch, weil zu teuer.

Zieglerspital in Bern
Legende: Zieglerspital in Bern - vielleicht der Standort des neuen Berner Stadtspitals. Keystone

Wir brauchen ein einziges, modernes und leistungsfähiges Spital in der Stadt. Dazu die Portalspitäler Münsingen, Riggisberg und Aarberg. Und die Insel als Unispital für teure und komplizierte Fälle. So umschreibt der Verwaltungsrat von Spitalnetz Bern und Inselspital die Strategie der Zukunft.

Damit ist klar: In absehbarer Zeit hat für das bestehende Tiefenau- und Zieglerspital die letzte Stunde geschlagen. «Ein Entscheid ist fällig, weil beim Tiefenauspital die Bausubstanz so schlecht geworden ist, dass sich eine Sanierung nicht mehr lohnt», sagt Verwaltungsratspräsident Josef Rohrer.

Gebaut wird entweder auf dem Tiefenau-Areal oder auf dem Gelände des Zieglerspitals. Bei diesem Haus wird ein Ausbau und eine Sanierung zumindest näher überprüft. Sicher ist, dass das neue Stadtspital aus Kostengründen nicht auf dem Inselareal stehen wird.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Erich Müller, Bern
    @Nanni Sicher kein neues Spital auf dem Tiefenauareal, dieser Standort ist sehr ungünstig, sowohl mit Auto als auch mit ÖV schlecht erschlossen, wäre daher vom Standort her viel besser für ein Altersheim und dafür auch von den baulichen Verhältnissen viel besser geeignet. Wenn es sein muss, könnte man das Zieglerspital sanieren. Ein neues oder modernisiertes Spital wird es wohl brauchen bei der Überalterung und Zunahme der Wohnbevölkerung. Die Spitäler platzen bereits jetzt aus allen Nähten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI, Nelspruit SA
    Dass das Tiefenauspital weg muss war schon vor 30 Jahren klar, ein unbequemer Altbau mit unrationellem Layout. (Aber viel Charme) Das Ziegler ist ja noch "neu".., also sanieren und ein Alters/Pflege-heim draus machen. Das neue und groessere Stadtspital auf dem Tiefenauareal erstellen nach rationellsten Gesichtspunkten und Bern hat fuer die naechsten 60 - 100 Jahre spitalmaessig ausgesorgt. Pflege und Altersheime werden immer rarer, also 2Fliegen mit einem Schlag!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tom Duran, Basel
    Ein Neubau für Millionen! Bezahlen dürfen wir das mit unseren Prämien. In der Schweiz wird nur noch geklotzt statt effizient gewirtschaftet. Ach so, stimmt, wir Bürger müssen ja nach wie vor sparen. Geht es darum uns irgendwelche absurden Aufschläge und Gebühren abzuzocken, werden die Politiker nicht müde, was von "Verursacherprinzip" zu faseln! Gälte dieses Verursacherprinzip aber für alle, hätten sämtlich Politiker per sofort ihren Job los!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Adrian Flükiger, Bern
      @Duran: Drum schau vorher, was für "schlaue" Leute Du mit Deinem Stimmzettel "beglückst", respektive stelle Dich selber einer Wahl!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen