Bern-Bethlehem: Verkehrsknoten wird umgestaltet

Zusätzliche Velostreifen, eine energiesparende Beleuchtung und eine neue Ampelanlage: Der Verkehrsknoten beim Autobahnanschluss Bern-Bethlehem wird für gut drei Millionen Franken umgestaltet.

Luftbild der Kreuzung.

Bildlegende: Die Kreuzung unter der Autobahn A1 wird umgestaltet. ZVG

Die Kreuzung ist ein Knotenpunkt: An ihr treffen die Ausfahrtsrampe der A1 Richtung Bern, die neue Murtenstrasse und die Eymattstrasse zusammen. Einige Meter weiter westlich befindet sich auch noch die Einfahrt auf die A1.

Grafik der Arbeiten.

Bildlegende: Der rote Bereich wird umgestaltet. ZVG

In den nächsten Monaten werden nun neue Veloverbindungen geschaffen, die die Sicherheit verbessern. Zudem wird die ganze Ampelanlage des Knotens ersetzt, und anstelle der alten Kandelaber wird eine neue Beleuchtung mit LED-Technik montiert, die weniger Energie verbrauch, teilt das Bundesamt für Strassen mit. Auch der Strassenbelag und die Signale werden ersetzt.

Die Umgestaltung kostet rund 3,2 Millionen Franken und wird durch das Bundesamt für Strassen finanziert. Die Arbeiten dauern bis Ende Oktober, die Kreuzung soll aber jederzeit befahrbar sein.