Bern hat wieder einen Stadtbaumeister

Er heisst Thomas Pfluger und soll in der Architektur den «schönen Geist» zurück nach Bern bringen.

Portrait von Thomas Pfluger

Bildlegende: Thomas Pfluger ist der neue Stadtbaumeister von Bern. zvg

Nach über 10 Jahren bekommt Bern wieder einen Stadtbaumeister. Er wird das Hochbauamt leiten und eine Art architektonisches Gewissen für die Stadt sein. Das Hochbauamt ist neu der Präsidialdirektion unterstellt. 

Mit der Wiedereinführung des Stadtbaumeisters geht die Ära der Stadtbauten Bern zu Ende. Stadtpräsident Alexander Tschäppät sagt gegenüber dem «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» von Schweizer Radio SRF, bei den Stadtbauten sei die architektonische Qualität, «der schöne Geist», nicht im Vordergrund gestanden. Mit der Wahl eines neuen Stadtbaumeister werde diesem Aspekt nun vermehrt Rechnung getragen.

 In einer Stadt wie Bern, sagt Tschäppät, sollte man auch in der modernen Architektur eine Handschrift sehen, welche Wert auf eine hohe architektonische Qualität legt.

An Herausforderungen wird es dem neuen Stadtbaumeister Berns nicht mangeln: Grosse Planungen stehen etwa im Viererfeld und auf dem Gaswerkareal an.

Der 47jährige Architekt Thomas Pfluger arbeitete bis jetzt bei den SBB. Dort war er für die Planung und Umsetzung grosser Bahnhofprojekte zuständig. Er lebt in Olten. Seine Stelle in Bern tritt er Anfang 2014 an.