Berner entscheiden nochmals über Betreuungsgutscheine

Im Juni entscheidet das Stadtberner Stimmvolk nochmals über die Frage, wie die Betreuung von Kindern in Kitas finanziert werden soll.

Im Mai 2011 hatten sich die Bernerinnen und Berner an der Urne für einen Systemwechsel entschieden und der Einführung von Betreuungsgutscheinen zugestimmt. Damit werden die Eltern subventioniert und nicht mehr die Kindertagesstätten. Die Eltern erhalten einen Gutschein, den sie in allen zugelassenen Kitas in der Stadt einlösen können.

Nach der Abstimmung erarbeitete die Stadt ein entsprechendes
Betreuungsreglement, das der Stadtrat guthiess. Dagegen ergriff ein
überparteiliches Komitee jedoch das Referendum. Dieser Volksvorschlag stellt die Einführung der Betreuungsgutscheine nicht grundsätzlich in Frage, will aber das  Reglement in verschiedenen Punkten ändern. Unter anderem möchte der Volksvorschlag an der Defizitgarantie für öffentliche Kitas festhalten.

Nun kommen beide Vorschläge vors Volk. Das am 9. Juni entscheiden muss, ob es die Stadtratsvorlage oder den Volksvorschlag unterstützen will.