Berner Kantonsangestellte dürfen Olympia schauen

In der Berner Kantonsverwaltung ist Livestreaming am Arbeitsplatz auch während der Olympischen Winterspiele möglich. Anders als in anderen Kantonen gibt es in Bern kein Verbot.

Carlo Janka auf einer Skipiste in Sotschi.

Bildlegende: Berner Kantonsangestellte dürfen verfolgen, wie der Schweizer Carlo Janka die Olympia-Piste heruntersaust. Keystone

Angestellte der Berner Kantonsverwaltung haben die Möglichkeit, Übertragungen aus Sotschi am Arbeitsplatz zu verfolgen. Das müsse aber grundsätzlich ausserhalb der Arbeitszeit geschehen, sagt Regierungssprecher Christian Kräuchi.

Konkret: Wer ein Skirennen im Büro verfolgen will, soll ausstempeln. «Das ist in unseren Augen eine pragmatische Lösung», so Kräuchi. Der Kanton St. Gallen sperrt während Olympia die Internetseiten mit Livestream, wie das «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF berichtete. So möchte St. Gallen die Sicherheit und den reibungslosen Arbeitsablauf gewährleisten.

Zur selben Massnahme hatte vor zwei Wochen auch die Bundesverwaltung gegriffen, nachdem die Schweizer Höhenflüge an den Australian Open die IT des Bundes ans Limit gebracht hatten.

So weit will der Kanton Bern nicht zum Voraus gehen. Er behält sich aber Massnahmen vor. So könnte das Streaming-Angebot eingeschränkt werden.

Olympische Spiele in Sotschi

Olympische Spiele in Sotschi

Wie schneiden die Schweizer Sportler in Sotschi ab? Dies und alles weitere zu den Olympischen Winterspielen gibt es hier.