Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Berner Museen lancieren eine gemeinsame Sommeraktion

Von Mitte März bis Mitte November findet im Historischen Museum Bern die Sonderausstellung über den Ersten Kaiser von China statt. Die anderen Museen in der Stadt wollen von den erwarteten Besucherströmen profitieren und lancieren eine 50-Prozent-Aktion.

Die Ausstellung «Qin - Der unsterbliche Kaiser und seine Terrakottakrieger» im Historischen Museum Bern macht es möglich: Wer einen Eintritt für die Sonderausstellung kauft, erhält das Ticket für einen weiteren Museumsbesuch in der Stadt Bern zum halben Preis. Das Museum muss jedoch noch am selben Tag besucht werden.

Zum ersten Mal gebe es eine solche Aktion in Bern, sagt Silvia Müller vom Verein Museen Bern, vorher hätten sich die Museen in der Stadt nicht zu einem gemeinsamen Rabatt durchringen können. Nach diesem Museums-Sommer soll die 50-Prozent-Aktion ausgewertet werden. «Entspricht eine solche Aktion einem Bedürfnis der Besucher, sollten wir über eine Fortführung des Rabatts diskutieren.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Baumann Susanna, Murten
    Ich finde die Idee der Zusammenarbeit grundsätzlich sehr gut. Meiner Ansicht nach ist das Angebot jedoch zu wenig kundenfreundlich. Warum? Ich persönlich gehe nicht gerne am gleichen Tag in zwei Museen und denke, dass dies vielen andern Leuten auch so geht. Wie wäre es, wenn auch am Folgetag die 50% Rabatt auf ein 2. Museum gelten würden? Damit könnten übrigens auch zusätzliche Übernachtungen und Restaurantbesuche in und um Bern generiert werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen