Drei Spuren im Schnee: Die Route

«Schweiz aktuell» Moderator Oliver Bono, die Snowboarderin Tanja Frieden wandern, geführt von Bergführer Urs Rentsch, vom Chuenisbärgli bei Adelboden bis zum Lauberhorn nach Wengen: Von einem Weltcup-Rennen zum anderen.

Video «Route «Drei Spuren im Schnee»» abspielen

Route «Drei Spuren im Schnee»

0:26 min, vom 17.1.2013

Gestartet sind die drei auf der Engstligenalp auf 2021 Metern Höhe. In der ersten Etappe wanderten sie über den Chindbettipass bis zum Gemmipass. Frühmorgens waren die Schneewanderer am nächsten Tag schon wieder auf den Beinen: bis nach Kandersteg mussten sie es schaffen.

Obwohl die Wanderer im Zeitplan liegen, kommen die drei und die SRF-Crew, welche sie begleitet, langsamer voran als gedacht.  Deshalb musste Bergführer Urs Rentsch umdisponieren: Statt durch das Gaseterental kämpften sich die Wanderer via Hockenhorngrat und Elwertätsch hoch zum Mutthorn auf 3035 Meter über Meer.

Die vierte Etappe führte die Schneewanderer bis nach Mürren. Am Freitag trafen die drei - erschöpft aber glücklich - schliesslich in Wengen ein.