Neue Eventhalle für Bern Bernexpo Gruppe lanciert Projektwettbewerb für Festhalle

Nach längerer Zeit gibt es wieder Neuigkeiten zur geplanten Eventhalle auf dem Messegelände Bern. Die Bernexpo Gruppe hat einen Projektwettbewerb lanciert, wie sie am Mittwoch mitteilte.

Gemäss neuem Fahrplan soll die neue Halle ab 2022 die bisherige Festhalle ersetzen. Das Kostenziel wird in der Ausschreibung mit 56 Millionen Franken angegeben.

Den Grundsatzentscheid für den Bau einer neuen Halle fasste der Verwaltungsrat der Bernexpo Gruppe schon 2012. Die Kosten wurden ursprünglich auf 80 Millionen Franken geschätzt.

Entwurf für Festhalle

Bildlegende: Konzeptentwurf aus dem Jahr 2015: Gemäss Bernexpo kann die Halle aber auch ganz anders aussehen. ZVG/Bernexpo

Abstimmung Stadt Bern

Die Berner Stadtregierung und der Regierungsrat des Kantons Bern beschlossen 2015, den Bau mit je 15 Millionen Franken zu unterstützen. Das letzte Wort haben aber die Stadtberner Stimmberechtigten und der bernische Grosse Rat.

Die bestehende Festhalle ist sanierungsbedürftig. Die neue Kongress- und Eventhalle soll eine Lücke im Angebot schliessen: Sie soll deutlich grösser sein als die Festhalle, aber auch viel kleiner als die beiden anderen grossen Berner Eventbauten: das Stade de Suisse und das Eisstadion.

Sendung zu diesem Artikel