Bernische Finanzdirektorin im Spital

Die bernische Finanzdirektorin Beatrice Simon liegt mit einer komplizierten Nierenbeckenentzündung mit Blutvergiftung im Spital.

Beatrice Simon

Bildlegende: Beatrice Simon. zvg

Weil die Krankheit eine aufwändige, medikamentöse Behandlung erfordert, bleibt Beatrice Simon voraussichtlich rund zwei Wochen in Spitalpflege. Danach muss sich die Regierungsrätin noch etwas erholen, wie ihre Direktion am Montag mitteilte.

Derzeit gehe man davon aus, dass Simon ihre Arbeit in der zweiten Augusthälfte wieder aufnehmen könne, heisst es weiter.