Besserer Schutz vor Naturgefahren am Simplonpass

Dieses Jahr investiert das Bundesamt für Stassen in neue Steinschlagnetze und Lawinenverbauungen oberhalb der Passstrasse.

Unterhalb der Passhöhe werden ab dieser Woche zusätzliche Schneenetze und Lawinenverbauungen installiert. Die Investition sei nötig, weil es dort etwa alle zwei Jahre zu einem Schneerutsch auf die Strasse komme, schreibt das Bundesamt für Strassen in einer Mitteilung.

Die Bergflanke oberhalb des Zollplatzes.

Bildlegende: Hier sollen die Steinschlagnetze gebaut werden. zvg

Auch bei Gondo wird in die Sicherheit investiert: Am Rudutschuggu oberhalb des Dorfes werden zusätzliche Steinschlagnetze installiert. Die Arbeiten dauern bis in den Herbst hinein und beeinträchtigen den Verkehr nicht, schreibt das Bundesamt für Strassen weiter.