Bieler Stimmvolk genehmigt Kredit für Theater und Bibliothek

Die Stimmberechtigten sagen deutlich Ja zu den Leistungsverträgen mit der Stiftung Theater und Orchester Biel Solothurn (Tobs) und der Stadtbibliothek. Für die Jahre 2016 bis 2019 können das Tobs und die Bibliothek nun mit 16 beziehungsweise acht Millionen Franken rechnen.

Fassade des Theaters

Bildlegende: Das Bieler Stimmvolk steht deutlich hinter seinem Stadttheater. Elisa Häni/SRF

Die Bielerinnen und Bieler sagen klar Ja zu den Leistungsverträgen mit zwei Kulturinstitutionen: Die Stiftung Theater und Orchester Biel Solothurn (Tobs) und die Stiftung Stadtbibliothek Biel erhalten für die Jahre 2016 bis 2019 nun 16 beziehungsweise acht Millionen Franken. Diesen Frühling genehmigte der Stadtrat diese beiden Verträge sowie 27 weitere Vereinbarungen mit kleineren Kulturorganisationen.

Die Subventionen für das Tobs wurden mit 6980 Ja gegen 4031 Nein angenommen. Noch deutlicher wurde die Unterstützung der Bibliothek gutgeheissen: 8719 Ja gegen 2411 Nein.

Die Ausgaben für das Tobs und die Stadtbibliothek belaufen sich auf über 5 Millionen Franken. Die Stadt Biel will sich mit jährlichen 3,99 Millionen Franken an den Kosten des Tobs beteiligen - trotz Spardruck. Dieser Beitrag entspricht jenem der Vorjahre.

Sendung zu diesem Artikel