Zum Inhalt springen

Sanierung eines Prunkstücks BLS baut zweite Spur auf Saaneviadukt bei Gümmenen

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende: Trotz Doppelspurausbau: Das Viadukt soll nachher (rechts) fast gleich aussehen wie heute.

Seit 1901 verbindet das Saaneviadukt in der Talebene bei Gümmenen die Städte Bern und Neuenburg per Zug. Die 400 Meter lange Brücke weist nun aber Frost- und Fugenschäden auf. Deshalb ist eine Sanierung nötig, heisst es in einer Mitteilung der BLS.

Weniger Verspätungen

Gleichzeitig mit der Sanierung will die BLS eine zweite Gleisspur bauen. Damit würden die Züge zwischen Bern und Neuenburg pünktlicher verkehren, schreibt das Bahnunternehmen weiter. Für die Erneuerung und den Ausbau investiert die BLS rund 45 Millionen Franken.

Die Bauarbeiten starten voraussichtlich im Herbst 2018 und dauern drei Jahre.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.