Brass Band und Chöre als spezielle musikalische Kombination

Die Brass Band Berner Oberland und die beiden Berner Chöre «Canto Allegro» und «Canto Classico» haben vor anderthalb Jahren mit einem speziellen Projekt begonnen: Ein gemeinsamer musikalischer Abend. Nun gelangt die Zusammenarbeit zur Aufführung.

Im Winter 2013 gelangte Corsin Tuor, der Dirigent der Brass Band Berner Oberland, an den Dirigenten der beiden Berner Chöre, an Willi Derungs. Seine Idee: ein gemeinsames Konzertprojekt. Willi Derungs war zuerst erstaunt. «Das ist schon eine spezielle Kombination - obwohl es sie schon in der Vergangenheit gegeben hat». Er und seine Chöre seien aber experimentierfreudig und deshalb sagte Willi Derungs Ja zum Projekt.

Die grösste Herausforderung für Corsin Tuor war es, seine 25 Bläser und vier Schlagzeuger dazu zu bringen, nicht zu laut zu spielen. «Eine Brass Band spielt sehr gerne laut, das war am Anfang schon schwierig.» Und Willi Derungs musste seine Sängerinnen und Sänger dazu bringen, lauter zu singen ohne zu schreien.

Der Konzertabend heisst «Pacem in Terris» - über den Frieden auf Erden. Er finde es in der heutigen Zeit mit all den Konflikten wichtig, an den Frieden zu erinnern, sagt Corsin Tuor. Und Willi Derungs ergänzt, die musikalische Auswahl passe zur Osterwoche.

Die beiden Aufführungen finden heute Samstag in Münsingen und morgen Sonntag in Bern statt.

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 17:30 Uhr