BSC YB: Der verhängnisvolle Flirt mit dem Erfolg

Die Berner Young Boys haben noch kein Spiel verloren in dieser Fussball-Meisterschaft. Deshalb wird YB medial hochgejubelt. Das könnte sich als Nachteil erweisen.

YB hat die ersten fünf Spiele in der Meisterschaft gewonnen und damit einen Traumstart hingelegt. Die Young Boys stehen klar an der Tabellenspitze, mit fünf Punkten Vorsprung auf Luzern.

Endlich macht YB die Fans wieder glücklich. Aber eigentlich ist der Club arm dran. Denn: Fast täglich werden die Berner Fussballer schon so früh in der Saison von Zeitungen, Radio und Fernsehen zum Schweizermeister hochgejubelt. Die Superlative häufen sich. Und der Sportchef Fredy Bickel muss nach jedem Spiel die Euphorie bremsen und den Spielern beibringen, so gut seien sie dann doch wieder nicht. Nach der schlechten letzten Saison will die Clubleitung unbedingt vermeiden, dass die Mannschaft durch das unablässige Lob überheblich wird.