Zum Inhalt springen

Bundesgericht hat entschieden Niederlage für Berner Fluglärmgegner

Die Vereinigung gegen Fluglärm und der VCS wünschten sich einen besseren Lärmschutz.

Flughafenhalle, dahinter ein Flugzeug
Legende: Der Flughafen Bern-Belp muss nicht einen strengeren Lärmschutz umsetzen. Keystone

Die Fluglärmgegner sind mit ihrem Begehren an den Flughafen Bern, ein Schallschutzkonzept auszuarbeiten, vor Bundesgericht abgeblitzt. Auch das Bundesverwaltungsgericht als Vorinstanz hatte das Begehren abgewiesen.

Das Bundesgericht bestätigt diesen Entscheid. Es hält aber fest, dass vereinzelte Menschen – gerade am Morgen – gestört werden könnten.

Die Begründung der Richter

Die Lausanner Richter sind der Ansicht, dass keine provisorischen Massnahmen notwendig sind, solange die Überprüfung der Grenzwerte gemäss Lärmschutzverordnung nicht abgeschlossen ist.

Die Reaktion der Flughafenbetreiber

Die Betreiber des Flughafens Bern schreiben in einer Mitteilung vom Donnerstag, der Entscheid des Bundesgerichts ebne den Weg für die 4. Ausbauetappe.

Das wollten die Fluglärmgegner

Mit dem Schallschutzkonzept sollten die Anwohner im lärmbetroffenen Bereich des Flughafens Bern vor sogenannten Aufwachreaktionen durch Fluglärm und durch Industrie- und Gewerbelärm nachts und in den ersten Morgenstunden zwischen 6 und 7 Uhr geschützt werden.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Gerber (rosenzeit)
    ich wohne in belp und kenne keinen fluglärm - ich freue mich, ab belp zu fliegen und auf die anreise nach zürich/basel zum flughafen verzichten zu können. auswärtige gäste haben mich öfter gefragt "wo ist denn nun dieser fluglärm?" jedem der wegen fluglärm reklamiert empfehle ich: einen tag lang nach rümlang zu gehen und dort mitzubekommen, was fluglärm (von kloten) ist. da wirkt belp wie ein ruhiges dorf.. übrigens: was geht das den VCS (verhinderungsclub schweiz) überhaupt an?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Die Schweizer Flughäfen, sind absolut fehlplaziert, da das Mini-Land Schweiz, längst verbaut und überbevölkert ist! Damit leben viele Menschen in unmittelbarere Nähe des Fluglärms und das ist längerfristig mit Garantie gesundheitsschädigend! Damit eine weitere "Ursache" für Krankheitszunahmen und damit sich weiter verteuerndes "Gesundheits-Un-Wesen"! Wann handeln die teuren Verantwortlichen: Bundesrat, Parlament/Politik, BAG und Co??
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Dieses Resultat lässt nichts Gutes erahnen für die kommende Nidwaldner Abstimmung zum umstrittenen Zivilflughafen Buochs.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen