«Cool & Clean» sorgt im Wallis für mehr Fairness und Gesundheit

Seit Anfang Jahr gibt es im Wallis einen Botschafter, der die Jugend zu mehr Fairness und gesundem Verhalten im Sport animieren soll.

Volleyball.

Bildlegende: Engagement für fairen und sauberen Sport im Wallis. Keystone

An der Präsentation waren neben Swiss Olympic, dem Träger der Idee, auch der Kantonsarzt und Vertreter der Suchtprävention anwesend. Diese Zusammensetzung zeigt, worum es geht: um mehr Fairness und Gesundheit im und mit dem Sport.

Leider, meint der Walliser Kantonsarzt Christian Ambort, gebe es zu viele Probleme mit Rauchen, Alkohol und den Essgewohnheiten. Rund 10 Prozent der Jugendlichen seien heute übergewichtig. Darum sei ein gesünderes Verhalten bei den Jungen sehr wichtig.

Dieses will der neue Botschafter Sebastian Blanchard mit dem Programm «Cool & Clean» erreichen. Die Jugendlichen sollen über die Sportvereine, aber auch direkt in den Schulen zu einem gesunden und fairen Verhalten animiert werden.