Das Casino-Theater Burgdorf zieht von der Stadt aufs Land

Hochstehende Kultur in einer Baustelle kann man sich kaum vorstellen. Deshalb zieht der Theaterbetrieb während des Umbaus des Casino-Theaters Burgdorf von der Stadt aufs Land - befristet während der Saison 2014/15.

Jetzt ist klar, wie das Casino-Theater in Burgdorf nach dem Umbau aussehen wird. Am Montagabend hat die Betreiberin, die Casino-Theater AG, die Pläne für den Umbau des alten Hauses in der Burgdorfer Oberstadt vorgestellt. Der Umbau kostet rund 10,3 Millionen Franken und beginnt im Oktober 2014. Stadt und Burgergemeinde Burgdorf, die gleich viele Aktien des Theaters besitzen, zahlen den grössten Teil an die Sanierung.

«Trotz des Umbaus soll das Casino seinen Charme behalten», verspricht Verwaltungsratspräsident Markus Grimm. Die traditionelle Gaststube muss jedoch einem grösseren Eingangsbereich weichen.

Weil durch den Umbau das ganze Gebäude betroffen ist, zieht der Theaterbetrieb in der Saison 2014/15 um. Im Landgasthof Löwen in Heimiswil finden die Künstler vorübergehend eine neue Bleibe.