Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis «Der Ruf in die Woche»: Im Sinne des Erfinders?

Soll man den Berner Oppenheimbrunnen sanieren? Die Frage führt zur Erkenntnis, dass sich die Dinge nicht immer im Sinne ihrer Schöpfer entwickeln.

Legende: Audio Ruf in die Woche (Michael Sahli, 02.04.2013) abspielen. Laufzeit 1:13 Minuten.
1:13 min

Vor 30 Jahren erhielt die Stadt Bern von der Künstlerin Meret Oppenheim eine acht Meter hohe Betonsäule, über welche spiralförmig Wasser fliesst. Moos und Tuffstein haben sich angesetzt. Der Oppenheimbrunnen steht auf dem Waisenhausplatz - und wenn er nicht gelegentlich saniert wird, droht er eines Tages einzustürzen.

Die Frage gibt nun in Bern zu reden: Wollte die Künstlerin Meret Oppenheim, dass ihr Brunnen von Moos und Kalk befreit wird? Oder sollte man ihn dem natürlichen Lauf der Zeit überlassen?

Die grundsätzliche Frage dahinter weist darauf hin, dass sich die Dinge nicht immer so entwickeln, wie deren Erfinder es sich vorgestellt haben...

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz NANNI, Nelspruit SA
    Auch abgrundtiefe Haesslichkeit kann als "Kunst" angesehen werden. Nun, fuer mich ist die Saeule kein Kunstwerk, auch wenn sie von Meret Oppenheim konstruiert und gestiftet wurde.. Ihr Verschwinden waere ein Gewinn fuer Bern. Andernseits: Moos und auch Kalk waren sicher im Konzept einkalkuliert, auch die winterliche Vereisung.. machen sie, die Saeule, zum Hingucker... Nichtsdestotrotz, eine "Wegsanierung" waere der beste und preiswerteste Weg.. !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen