Die Heiliggeistkirche erstrahlt in neuem Licht

Der Berner Energiekonzern EWB hat die Beleuchtung der Heiliggeistkirche beim Berner Bahnhof geändert. Die neue Technik ermöglicht mehr Licht, verbraucht aber gleichzeitig weniger Strom.

Zwei Bilder der Kirche, mal dunkler, mal heller.

Bildlegende: Die Heiliggeistkirche vorher und nachher: Mehr Licht, trotz weniger Stromverbrauch . ZVG

Während dem Umbau des Bahnhofplatzes in den Jahren 2007 und 2008 wurde die Flutlichtanlage der Heiliggeistkirche demontiert und das historische Bauwerk seither nicht mehr beleuchtet. Nun hat EWB die alte Beleuchtung durch moderne Projektoren ersetzt – wie sie schon am Rathaus und am Historischen Museum im Einsatz sind.

Die Projektoren sind an sieben Standorten rund um die Kirche auf angrenzenden Dächern, Beleuchtungsmasten und direkt am Gebäude montiert. Speziell für die Kirche angefertigte Lichtmasken würden es erlauben, Details der Kirche hervorzuheben, so EWB in einer Mitteilung. Beispielsweise die Säulen beim Haupteingang oder die Dachbrüstung mit den Vasen und Urnen auf der Längsseite.

Die neuen Halogen-Projektoren würden zudem rund 80 Prozent weniger Strom verbrauchen als die alte Beleuchtungsanlage.