Fachhochschule Bern Die Stadt Burgdorf hat «ernsthafte Zweifel»

Droht Burgdorf in der Standortfrage um die Fachhochschulen doch noch leer auszugehen? Die Stadtregierung hat ernsthafte Zweifel und verlangt nun vom Kanton verbindliche Zusagen, dass die Technische Fachschule und das TecLab tatsächlich nach Burgdorf ziehen, respektive den Betrieb aufnehmen.

Das «Tech» in Burgdorf.

Bildlegende: Welche Bildungsinstitution zieht nach Burgdorf, wenn das «Tech» nach Biel zügelt? Der Gemeinderat will Zusicherungen. picswiss.ch

Deshalb äussert der Gemeinderat der Stadt Burgdorf gegenüber der Berner Kantonsregierung Zweifel:

  • In den Terminplänen kommen die verbindlichen Entscheide im Kantonsparlament für Planungen und Ausführungen immer erst an dritter und letzter Stelle, nach Bern und Biel.
  • 2018 finden Grossrats- und Regierungsratswahlen statt.
  • Die finanzielle Entwicklung des Kantons Bern erhöht die Risiken für den Campus Burgdorf.

In ihrem offenen Brief an die Kantonsregierung findet die Stadt Burgdorf deutliche Worte. Sie spricht von einer «täuschenden Kommunikation» der Berner Fachhochschule.

Fachhochschule schwenkte um

Deren Leitung hatte in der Diskussion um die Standortfrage der Departemente Wirtschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit immer wieder betont, die Departemente könnten nicht auseinandergerissen werden und müssten in Bern verbleiben.

Nachdem das Kantonsparlament jedoch die Standortfrage der Fachhochschule geklärt hatte und Burgdorf die Technische Fachschule – die ehemalige Lädere – und ein neues TecLab zusprach, änderte die Fachhochschulleitung ihren Kurs. Sie gab bekannt, die Departemente Wirtschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit nun doch in eigenständige Departemente organisieren zu wollen. Die Stadt Burgdorf schreibt, dies habe sie mit «Befremden und Verärgerung» zur Kenntnis genommen.

Der Gemeinderat der Stadt Burgdorf fordert deshalb vom Kanton jetzt verbindliche Zusagen, dass die Technische Fachschule und das TecLab tatsächlich 2025 oder 2026 in Burgdorf eröffnet werden.