Die Stadt Freiburg soll noch zweisprachiger werden

Dies verlangt das Stadtparlament in einer Resolution. Stein des Anstosses ist das neue Logo der Stadt, das es nur in französischer Sprache gibt.

Auch wenn die Stadt Freiburg offiziell nur französischsprachig ist - Ein Logo sei ein Bild nach aussen, sagte CVP Generalrat Laurent Dietrich: «Auch die deutschsprachige Minderheit sollte sich darin erkennen können». Man wolle mit der Resolution auch auf einen Missstand in der Stadtverwaltung aufmerksam machen, erklärt Mitinitiant und SP Generalrat Jérôme Hayoz:«In der Stadtverwaltung wir zum Teil kein Deutsch verstanden. Deutschschweizer sind benachteiligt».

Verpasste Chance - nicht nachvollziehbar.

SP Stadtpräsident Pierre-Alain Clément ist überrascht von den heftigen Voten. Das alte Logo sei auch nur französischsprachig gewesen. Zudem praktiziere die Stadt Freiburg eine pragmatische Zweisprachigkeit: «Es gibt deutschsprachige Schulen und die Internetseite der Stadt ist zweisprachig». Noch mehr Zweisprachigkeit käme der Stadt teuer zu stehen, betont der Stadtpräsident. Trotzdem will die Stadtregierung nun eine Änderung des Logos prüfen.