Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Die Walliser Regierung macht sich stark für Olympische Spiele

In einem Brief an Swiss Olympic stellt sich der Staatsrat hinter die Idee von Christian Constantin. Der Präsident des FC Sion möchte die Winterspiele 2026 ins Wallis holen.

Legende: Video Wallis macht sich für Olympia 2026 stark abspielen. Laufzeit 05:40 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 05.11.2015.

Die Idee einer Walliser Kandidatur für Olympische Winterspiele wurde vom Präsidenten des FC Sion, Christian Constantin, neu lanciert. Der Staatsrat sei von Anfang an über diese Projekteingabe informiert gewesen.

In einem Schreiben an Swiss Olympic hält die Kantonsregierung nun zudem fest, dass sie bereit sei, sich im Rahmen ihrer Mittel und Kompetenzen zu engagieren. Die Walliser Regierung sei davon überzeugt, dass dieses Projekt eine gute Grundlage für eine vom Wallis, aber auch von der ganzen Schweiz getragenen Kandidatur sei.

Drei Fahnen im Wind.
Legende: «Sion 2006»: Vor neun Jahren verlor das Wallis die Ausmarchung gegen Turin. Keystone

Swiss Olympic evaluiert zurzeit die Chancen einer Schweizer Kandidatur für Olympische Winterspiele. Die Resultate dieser Analyse werden Anfang 2016 erwartet. Das Internationale Olympische Komitee (IOK) wird 2019 über die Vergabe der Winterspiele 2026 entscheiden.

Das Wallis hatte bereits vier Mal vergeblich versucht, die olympischen Winterspiele ins Tal zu holen. 2006 triumphierte Turin über Sitten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E. Wagner (E. Wagner)
    Bitte nicht schon wieder! Die Walliser und die Bündner sind „zwängelis“ wie oft müssen wir dieses Gestürm um Olympia noch erdulden?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alex Bauert (A. Bauert)
    Wir haben im Kanton Bern das olympische Affentheater bereits ein Mal an der Urne bachab geschickt. Der Kanton Wallis, korrupt, überbaut, antiumweltschützerisch, u.a. mit Constantin und Blatter personnell gut bestückt für olympische Korruptionsspielchen, würde sich perfekt eignen für die zurest nötige Bauorgie, dann die Umweltverschmutzung, grosse private Gewinne und einem Riesendefizit für die öffentliche Hand.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Einerseits will die Schweiz an (fast!) allen Ecken und Enden sparen, anderseits soll sie kostspielige Olympische Spiele mitfinanzieren? Wie reimt sic das?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen