Eine Polarmöwe am Thunersee mobilisiert die Vogelliebhaber

In Merligen am Thunersee wurde eine Polarmöwe gesichtet. Zum ersten Mal in der Schweiz, denn die Tiere leben sonst im hohen Norden.

Eine weisse Polarmöwe schwimmt im Wasser.

Bildlegende: Zum ersten Mal in der Schweiz gesichtet: die Polarmöwe in Merligen am Thunersee. zvg/Ruedi Aeschlimann

Der Wolf macht sich im Berner Oberland breit, der Bär zieht durchs Bündnerland und am Thunersee brüten Schwarze Schwäne.

Jetzt wurde im Berner Oberland ein weiterer seltener Gast gesichtet. Ein junger Ornithologe hat in Merligen am Thunersee eine Polarmöwe entdeckt. Es ist das erste Mal, dass diese Vogelart aus dem hohen Norden in der Schweiz beobachtet worden ist, wie die Vogelwarte Sempach mitteilte.

Die Polarmöwe brütet in Grönland und im Norden Kanadas. Manche der Vögel verbringen den Winter an den Küsten Nordwesteuropas. Ins Binnenland gelangen sie nach Angaben der Vogelwarte aber nur sehr selten. Seit der junge Ornithologe den seltenen Gast praktisch vor seiner Haustüre entdeckt hat, schreibt die Vogelwarte, ist der Ort «ein Mekka für Vogelbegeisterte».