Einsprachen gegen Theaterkubus auf dem Berner Waisenhausplatz

Gegen das Baugesuch von Konzert Theater Bern (KTB) für eine provisorische Spielstätte auf dem Berner Waisenhausplatz sind drei Einsprachen eingegangen. KTB will das Projekt aber noch nicht aufgeben.

Privatpersonen machen in den drei Einsprachen Erschliessungs-, Sicherheits- und Lärmprobleme geltend. Gemäss der «Berner Zeitung» stammt eine Einsprache von einem Wirt am Waisenhausplatz und die Sammeleinsprache von anderen Anstössern.

Projekt noch nicht gestorben

Konzert Theater Bern will den provisorischen Theaterkubus, weil das Stadttheater-Gebäude saniert wird. Im Frühling 2016 möchte KTB den Gerüstbau mit Platz für 480 Personen in Betrieb nehmen.

Projektbild

Bildlegende: Ein temporärer Kubus mit der Fassade des Stadttheaters - doch diese Pläne passen nicht allen. zvg

Bei der Präsentation des neuen Spielplans im Mai sagte KTB-Intendant Stephan Märki, man habe keine Zeit für allfällige Einspracheverhandlungen. Das Projekt sei bei einer Einsprache gescheitert.

«Das ist jetzt eine neue Situation», sagt KTB-Sprecherin Susanne Schäfer auf Anfrage von Radio SRF. «Wir gehen im Moment davon aus, dass mit den Einsprechern eine Einigung gefunden wird.» Man setze auf Gespräche und suche nach Lösungen. Das Projekt sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht gefährdet.