Zum Inhalt springen
Inhalt

Einstieg auf Umwegen Das Berghaus Gurnigel wird Restaurant und Schaukäserei

Hans-Ueli Müller, Vater des Bernaparks in Stettlen, investiert jetzt auch in ein beliebtes Ausflugsziel der Berner.

Er sah bereits das Potenzial der ehemaligen Kartonfabrik in Deisswil bei Bern und jenes des Schlosses Thun. Jetzt hat Investor Hans-Ueli Müller neues Potenzial geortet, nämlich im Gurnigel Berghaus.

Gemeinde kauft und verkauft

Er übernimmt das Berghaus auf Umwegen. Die heutige Besitzerin, die Armasuisse will das beliebte Ausflugsziel verkaufen. Die Standortgemeinde Riggisberg hat das Vorkaufsrecht und macht von diesem auch Gebrauch.

Das sind die Pläne

Das sind die Pläne

Entstehen soll im Gurnigel Berghaus ein Zentrum für die ganze Region. Ein Ausgangspunkt für Langlauf, Schneeschuhlaufen, Skifahren, Ski- oder Trottinett-Touren. Geplant ist auch eine Schaukäserei, ein Restaurant und Hotelbetrieb. An der Schaukäserei wollen sich die zahlreichen milchproduzierenden Alpbetriebe beteiligen.

Doch lange bleibt sie nicht die Besitzerin, denn umgehend reicht sie es an Investor Müller weiter. Wie die Gemeinde Riggisberg und die Wirtschafts- und Tourismusförderung Gantrischplus am Freitag vor den Medien ausführten, kann so die Zukunft des Berghauses gesichert werden. An Gantrischplus wird schliesslich die Nutzung übergeben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.