Zum Inhalt springen
Inhalt

Eissport im Oberaargau Fertig Flickwerk: Langenthal will eine neue Eishalle bauen

Der Langenthaler Gemeinderat hat entschieden, dass Eissport im Oberaargauer Regionalzentrum künftig im Gebiet Hard im Nordwesten der Stadt betrieben werden soll. Er strebt dort den Bau einer neuen Eishalle an. Sie soll als sogenanntes Public-Private-Partnership-Projekt realisiert werden, also in Zusammenarbeit mit Privaten.

Neuer Standort

Die Eishalle soll laut einer Mitteilung des Langenthaler Gemeinderats vom Freitag auf der Fläche zwischen der Berufsschule und dem Parkplatz des Parkhotels gebaut werden. Das Areal gehört der Stadt Langenthal.

Der Gemeinderat sei überzeugt, dass dieser Standort sowohl für die Stadtentwicklung als auch für den Betrieb einer Anlage für Breiten- und Spitzensport die besten Voraussetzungen biete, steht in der Mitteilung weiter.

Nicht nur für den SC Langenthal

Für die weitere Entwicklung des Projekts möchte die Stadt Privaten die Führungsrolle überlassen. Die Stadtregierung will aber die öffentlichen Interessen wahren. Gemeint ist, dass öffentlicher Eislauf, Schul- und Breitensport möglich bleibt.

Der Langenthaler Gemeinderat glaubt, dass er mit Bedingungen bei der Abgabe des Lands im Baurecht die Interessen der Stadt wahren kann.

Eine lange Geschichte

Die Eishalle Schoren mit ihren 2700 Steh- und den 1400 Sitzplätzen stammt aus dem Jahr 1961, wurde 1980 überdacht und seither immer wieder baulich angepasst. Die Stadt Langenthal hatte im Jahr 2016 eine Studie zum besten Standort für Eishallen-Neubauten in Auftrag gegeben. Zudem gab die Langenthaler Stadtregierung zusammen mit dem SC Langenthal und der Kunsteisbahn Langenthal AG im Sommer 2017 bekannt, auch ein Umbau der bestehenden Halle in Schoren sei eine Option. Dies dann, wenn ein Umbau rechtlich und technisch möglich sei, wie es in einer Medienmitteilung hiess. Seinen Standortentscheid hat der Langenthaler Gemeinderat gefällt, nachdem ein allfälliger Umbau der Schoren-Halle diskutiert wurde, wie er schreibt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.