Zum Inhalt springen
Inhalt

Wölfin im Turtmanntal Es war F28

  • Im Turtmanntal streifte diesen Sommer eine Wölfin umher, die man bisher nicht kannte.
  • Das zeigen die Ergebnisse der DNA-Untersuchung. Diese hatten die Walliser Behörden bei der Universität Lausanne in Auftrag gegeben. Das Tier wurde unter dem Namen F28 registriert.
  • Die Wölfin hatte Ende Juni im Walliser Turtmantal eine geschützte Herde angegriffen und dabei zwei Schafe sowie ein Lamm gerissen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.