Extrazüge- und Busse fahren ans Eidgenössische in Burgdorf

Die öffentlichen Verkehrsbetriebe rüsten sich für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2013 in Burgdorf. SBB, BLS und Busland stellen zusätzliche Züge und Busse zur Verfügung.

Bild von der Schwingarena in Frauenfeld.

Bildlegende: Am Eidgenössischen in Burgdorf werden, wie hier in Frauenfeld 2010, bis zu 250'000 Besucher erwartet. Keystone

Rund 250'000 Besucherinnen und Besucher werden im August in Burgdorf erwartet. Der reguläre Fahrplan wird deshalb mit Extrazügen von SBB und BLS sowie mit Zusatzbussen der Busland AG ergänzt, teilt die SBB am Montag mit.

So sollen alle Besucherinnen und Besucher Burgdorf am Festsamstag bis spätestens um 7 Uhr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Am Sonntag, nach dem Schlussgang, fahren ab Burgdorf alle fünf bis zehn Minuten Extrazüge nach Bern und nach Olten-Zürich.

Das Zug- oder Busbillet ist im Arena-Ticket für das Schwingfest inbegriffen.