Zum Inhalt springen

Feriendorf an der Lenk Feriendorf für 30 Millionen Franken

  • Das Reka-Feriendorf an der Lenk wird durch einen Neubau ersetzt.
  • Reka will für zwei neue Bauten 30 Millionen Franken investieren.
  • Läuft alles nach Plan wird das neue Feriendorf Ende 2021 eröffnet.

Die Schweizer Reisekasse (Reka) will an der Lenk das bestehende Feriendorf durch einen Neubau ersetzen. Über 30 Millionen Franken gedenkt sie zu investieren, wie sie an einer Informationsveranstaltung bekannt gegeben hat.

Erwartungen der Gäste sind gestiegen

Die Auslastung der 1974 erbauten Anlage sei in den letzten Jahren rückläufig gewesen, so die Reka.

Ausbau, Komfort und Serviceleistungen entsprächen nicht mehr den anspruchsvoller gewordenen Gästeerwartungen. Auch sei das heutige Feriendorf mit seinen 50'000 Übernachtungen pro Jahr nicht barrierefrei.

Eröffnung Ende 2021

Geplant sind derzeit zwei Baukörper, die unterirdisch über eine gemeinsame Tiefgarage miteinander verbunden sind. Die Gemeinde hat nun eine Überbauungsordnung zur Mitwirkung verabschiedet. Dieses Verfahren startet am 5. Juli. Im nächsten Jahr soll ein konkretes Bauprojekt ausgearbeitet und das Baugesuch eingereicht werden.

Die Neueröffnung des Feriendorfes ist Ende 2021 geplant.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.