Zum Inhalt springen

Feuer in Bulle Brand in Sägerei von Nationalrat Jean-François Rime

Ein Brand hat in der Sägerei Despond in Bulle grossen Schaden angerichtet. Auch ein Kongresszentrum wurde beschädigt.

Am Mittwochabend ist in einer Lagerhalle der Sägerei Despond von Nationalrat Jean-François Rime ein Feuer ausgebrochen. Wegen der Bise konnte es sich auf eine zweite Halle ausbreiten, ebenso auf das Kongresszentrum Espace Gruyère. Aus diesem mussten 160 Leute evakuiert werden.

Ein Chauffeur zog sich laut Polizei Verbrennungen zu, als er sein Fahrzeug aus der Gefahrenzone holen wollte. In Lebensgefahr ist er nicht. Die Polizei rechnet mit grossen Sachschäden.

Folgen für das Tambouren- und Pfeiferfest

Dieses Wochenende ist in Bulle das Eidgenössische Tambouren- und Pfeiferfest. Viele Musikerinnen und Musiker hätten im Kongresszentrum Espace Gruyère übernachten sollen. Das wird laut Polizei wegen der Schäden nicht möglich sein.

Das Organisationskomitee des Fests sucht nun neue Unterkünfte für rund 1000 Leute, zum Beispiel in der Turnhalle des Kollegiums. «Wir sind auf jeden Fall bereit, die Gäste zu empfangen», sagt Corina Peiry vom OK.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.