Brand im Wallis Flächenbrand in der Region Leuk-Susten

Nach Samstagmittag brannte ein Waldstück neben der Rhone. Trotz Trockenheit und Wind konnte das Feuer gelöscht werden.

Gebrannt hat es im Feschelwald, einem Wäldchen im Talboden. Die Situation war relativ heikel, sagt Dominik Brunner, Kommandant der Stützpunktfeuerwehr Region Leuk: «Wir hatten Wind und es ist derzeit sehr trocken.» Zudem seien wegen der Sommerferien manche Feuerwehrleute nicht da gewesen.

Die Stützpunktfeuerwehr Region Leuk wurde von der Feuerwehr Gampel-Steg unterstützt. Ein Lösch-Helikopter war im Einsatz, ein zweiter auf Pikett.

Nach gut eineinhalb Stunden hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. «Jetzt haben wir landwirtschaftliche Beriesler im Einsatz und wir werden die Situation auch nachts beobachten», sagte Dominik Brunner am Samstagnachmittag gegenüber Radio SRF.