Zum Inhalt springen

Franzosen 105 km/h zu schnell Im heissen Mai durchs Wallis heizen

Motorradfahrer auf einer einsamen Gebirgsstrasse im Wallis.
Legende: Mehr als doppelt so schnell als erlaubt bretterten die zwei Franzosen am Col de la Forclaz in die Kontrolle. imago

Die zwei Polizeibeamten auf der Passstrasse des Col de la Forclaz dürften gestaunt haben. Mit stark überhöhter Geschwindigkeit bretterten am Sonntag zwei Motorradfahrer an ihnen vorbei. Statt der erlaubten 80 Kilometer pro Stunde zeigte ihr Radargerät 185 Kilometer pro Stunde.

Die beiden Franzosen im Alter von 23 und 28 Jahren wurden bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

In der Schweiz hat es sich ausgerast

Da es sich um ausländische Staatsangehörige ohne Wohnsitz in der Schweiz handelt, wurden die Motorräder beschlagnahmt. Die Lenker mussten eine Bussengarantie hinterlegen und erhielten zugleich ein Fahrverbot für die Schweiz auf unbestimmte Zeit.

Das gilt auch für einen 25-jährigen Töfffahrer aus der Schweiz. Er wurde auf der «Route d’Hérens» zwischen Sitten und Vex anstatt der zulässigen 80 km/h mit 146 km/h gemessen.

Er musste den Führerausweis gleich vor Ort abgeben. Auch er wurde verzeigt.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sascha Freitag (SF)
    Verkehrte Welt. Und wir Schweizer gehen zusammen mit den Deutschen Motorrad fahren in Frankreich, weil hier will niemand rumgurken.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Oskar Schneider (Oski2)
    Ich stand und stehe immer noch auf dem Standpunkt: Jemand hat das Rad "gefunden" sodass wir schneller vorwärts kommen. Somit sind Geschwindigkeitsbegrenzungen bloss ein hinderniss. Obwohl ich persönlich zugesehen habe wie sich ein Motorrad-Fahrer um einen Pfosten "wickelte", von Anfang bis Ende 15 Sekunden , Durchschnitt 140 km/h und trotzdem verstehe Ich die die schnell fahren wollen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Werner Blatter (blatti)
    Solche tollen Menschen sollte man veröffentlichen mit Bild und dem Motorrad das genau dann Fotografiert wird wenn der Block durchbohrt wird und danach beschlagnahmt.... das wäre wenigstens noch lustig zum anschauen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen