Frauenfussball-Akademie zügelt nach Biel

Die talentiertesten Schweizer Nachwuchsfussballerinnen werden ab Sommer 2013 in Biel ausgebildet. Der Schweizerische Fussballverband (SFV) hat entschieden, die Nachwuchs-Akademie von Huttwil dorthin zu verlagern.

Talentierte Mädchen werden in Biel in der Fussballakademie geschult.

Bildlegende: Von Huttwil nach Biel: die Ausbildungsstätte für weibliche Fussballtalente zieht um. Keystone

Der SFV begründete seinen Entscheid mit der Nähe zum nationalen Sportzentrum Magglingen und mit dem Engagement der Stadt Biel. Ebenfalls eine Rolle gespielt hat, dass der Sportstättenkomplex «Stades de Bienne» im Bau steht. Auch die Zweisprachigkeit sei für ein nationales Ausbildungszentrum von Vorteil.

Biel stärkt sein Profil als Sport-Standort

Die Stadt Biel reagierte am Donnerstag mit einer eigenen Medienmitteilung. Darin schreibt sie, man habe mit grosser Befriedigung den SFV-Beschluss Kenntnis genommen. Damit werde Biel als Standort für Bildung und Sport gestärkt.

Laut den Bieler Behörden trainieren ab Sommer 21 talentierte Fussballerinnen im Alter von 12 bis 16 Jahren in Biel und gehen dort auch zur Schule. Der Bieler Gemeinderat will weitere Anstrengungen unternehmen, um die Stadt als Ort der Bildung und des Sports zu positionieren.