Freiburg will Zentrum für Asylsuchende in Düdingen eröffnen

Das Zentrum in der Zivilschutzanlage Düdingen soll am 1. Mai öffnen und 60 Personen Platz bieten.

Die Anlage Leimacker in Düdingen böte sogar mehr als 120 Asylsuchenden Platz, schreibt die Freiburger Sozialdirektion am Donnerstag. Der Gemeinderat von Düdingen habe jedoch zur Bedingung gemacht, die Höchstzahl auf 60 zu beschränken. Und die Anlage sei nicht länger als bis Ende 2014 zu betreiben.

Im übrigen habe sich die Gemeindeexekutive offen gezeigt für das Anliegen des Kantons, Plätze für Asylsuchende bereitzustellen.  Im Kanton Freiburg leben laut Kanton derzeit 1500 Personen in kantonalen Asylunterkünften. Die sechs kantonalen Zentren stiessen mit ihren 433 Plätzen an Grenzen. Deshalb müsse die provisorische Unterkunft von Wünnewil unbedingt ersetzt werden. Diese schliesst Ende April 2013.