Freiburger Kantonalbank geschäftet mit Erfolg

Die Freiburger Kantonalbank schreibt 2012 einen Gewinn von 113 Millionen Franken. Das Unternehmen weist zum 19. Mal in Folge einen positiven Jahresabschluss aus.

113 Millionen Gewinn im Jahr 2012

Bildlegende: Die Freiburger Kantonalbank blickt auf ein erfolgreiches 2012 zurück. Keystone

Der Nettogewinn von 113,3 Millionen Franken fällt über 5 Prozent besser aus als im Vorjahr. Die Kantonalbank überweist Anteile des Gewinns an Kanton, Gemeinden und an die Kirche. Diesmal sind es 54 Millionen Franken.

Die Bank weist zudem einen sehr hohen Eigenfinanzierungsgrad von beinahe 20 Prozent aus.

Gut unterwegs im Hypothekargeschäft

Die Freiburger Kantonalbank verdient viel Geld mit der Vergabe von Hypotheken. Im vergangenen Jahr hat die Bank 11 Milliarden Franken ausgeliehen, dass ist eine Milliarde mehr als 2011.

Egar Jeiziner spricht mit einem Journalisten.

Bildlegende: Der Chef der Freiburger Kantonalbank, Edgar Jeitziner, ist zufrieden mit dem Geschäft im vergangenen Jahr. SRF

Bankdirektor Edgar Jeitziner sieht darin kein allzu grosses Risiko. Er fürchtet sich nicht vor einer Immobilienblase. «Die Bevölkerung im Kanton Freiburg wächst weiterhin stark.» Ausserdem müssen sich alle Kunden einer genauen Prüfung unterziehen.  Eine Voraussetzung ist etwa, dass der Kunde mindestens 20 Prozent Eigenkapital mitbringt.