Zum Inhalt springen
Inhalt

Fusion zu Grossbern? In Bümpliz fühlt man sich nicht als Berner oder Bernerin

Der Brunnen von Bümpliz
Legende: Die Bümplizerinnen und Bümplizer hängen an ihrem «Dorf». Reto Wiedmer/SRF

Wer sich im Zentrum von Bümpliz umhört, dem wird schnell klar: Die Bümplizerinnen und Bümplizer sind stolz auf ihren Ortsteil. Sie fühlen sich nicht als Stadtberner oder Stadtbernerinnen. «In der Stadt ist alles viel anonymer», so ein Passant. Hier in Bümpliz grüsse man sich noch.

Obwohl in Bümpliz sehr viel gebaut wurde, ist es hier immer noch ländlich.
Autor: Passant in Bümpliz

Diplomatischer formuliert es Ralf Treuthardt, Vize-Präsident der Quartierkommission Bümpliz-Bethlehem: «Ich glaube, wir sind ein bisschen Stadt und auch ein bisschen Dorf.» Auf auffälligsten sei die Formulierung «Ich gehe ins Dorf» – damit meinten die Leute aus Bümpliz, sie gehen in ihr Zentrum. «Wenn sie hingegen von der Stadt sprechen, dann meinen sie die Stadt Bern», so Treuthardt.

Die Angehörigen der Stadtverwaltung sind sehr sensibilisiert für unseren Stadtteil.
Autor: Ralf TreuthardtVize-Präsident Quartierverein Bümpliz-Bethlehem

Im Gegensatz zu den anderen Städterinnen und Städtern müsse man halt für viele Angelegenheiten in das Stadtzentrum reisen, meint ein Passant weiter, «das ist der grosse Unterschied».

Was die Verwaltung betreffe, so habe man gute Erfahrungen gemacht, sagt Ralf Treuthardt vom Quartierverein. «Für uns ist es natürlich schön, wenn sich die Angestellten der Stadtverwaltung auch mit unserem Quartier beschäftigen und wissen, was bei uns passiert.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.