Geschäftsführer Ruedi Zesiger verlässt SCL Tigers

Ruedi Zesiger bleibt nur noch bis Ende Saison beim Eishockeyclub SCL Tigers. Zwischen Geschäftsleitung und Verwaltungsrat gab es Spannungen.

Porträt von Ruedi Zesiger

Bildlegende: Ruedi Zesiger bei einer Medienkonferenz der SCL Tigers im April 2010. Keystone

Ruedi Zesiger verlässt die SCL Tigers per 31.5.2013. Dies teilte der Club am Donnerstagvormittag mit. Die sportliche Lage der SCL Tigers führte laut der Mitteilung seit einiger Zeit zu Spannungen zwischen der Geschäftsleitung und dem Verwaltungsrat. Sportlicher Anspruch und wirtschaftliche Realität klafften immer weiter auseinander.

Ruedi Zesiger kam 2009 zum Emmentaler Eishockeyverein. Er war Gründungsmitglied des Vereins «Rettet den Tiger». Der Club stand damals vor dem wirtschaftlichen Aus. Bis November 2012 war Zesiger auch Sportchef. Neben dieser Doppelbelastung half er, die Sanierung der Ilfishalle zu realisieren.