Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Grand Prix von Bern mit Teilnehmerrekord

Über 32'000 waren angemeldet, 28'813 Erwachsene und Kinder rannten schliesslich mit. Damit wurde der Rekord vom Vorjahr um fast 3000 Teilnehmende übertroffen. Am schnellsten war der gebürtige Eritreer Tadesse Abraham aus Genf.

Läuferinnen und Läufer in der Berner Altstadt
Legende: Der Grand Prix von Bern am 10. Mai 2014 durch die Stadt Bern. Keystone

Viktor Röthlin erreichte bei seiner letzten Teilnahme am GP von Bern den 7. Rang. Er ist dieses Jahr auf Abschiedstournee als Profiläufer. Bei den Frauen siegte die Kenianerin Cynthia Kosgei, beste Schweizerin wurde Maja Neuenschwander auf Rang 3.

Entlang der Strecke zählte das OK des 10-Meilen-Laufs rund 150'000 Zuschauerinnen und Zuschauer.

Letztes Jahr hatte Haile Gebrselassie den Berner Volkslauf mit seiner Teilnahme bereichert. Die Anwesenheit des äthiopischen Spitzenläufers hatte laut den GP-Organisatoren Auswirkungen: Zum Einen auf die Anmeldezahlen bei den Breitensportlern, zum Andern habe auch Markus Ryffel einen «Haile-Effekt» zu spüren bekommen. «Ich hatte selten so viele Anfragen», sagte der bisher einzige Schweizer GP-Sieger, der seit Jahren für die Verpflichtung der Spitzenathleten zuständig ist.