Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Gutes Geschäftsjahr für Villars Holding

Umsatz und Gewinn sind bei der Freiburger Detailhandels- und Gastronomiegruppe im letzten Jahr gestiegen. Vor allem die Autobahn-Tankstellenshops konnten ein Plus aufweisen.

Die Detailhandels- und Gastronomiegruppe Villars Holding SA hat im vergangenen Geschäftsjahr sowohl den Umsatz als auch den Gewinn deutlich gesteigert. Der Gesamtumsatz stieg 2012 um 13 Prozent auf gut 94 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Dienstag bekanntgab. Mit den Autobahn-Tankstellen-Shops der Restoshop hat Villars knapp 15 Prozent mehr eingenommen. Die Kaffee-Kette Pause-Café generierte gut 6 Prozent mehr Umsatz, wobei zwei defizitäre Filialen geschlossen wurden. Die Tendenz zu Convenience-Läden setze sich in der Schweiz fort, hiess es im Communiqué.

Das Betriebsergebnis (EBIT) verzeichnete eine Steigerung von 20 Prozent auf 2,8 Millionen Franken. Unter dem Strich wuchs der Gewinn um 38 Prozent auf 3,1 Millionen Franken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.