Gutes Jahr für Freiburger Comet

Die Industriegruppe wuchs 2014 in allen Regionen und Segmenten. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 15,5 Prozent auf 288 Millionen Franken, wie die Gruppe mitteilte.

Das Logo am Hauptgebäude.

Bildlegende: Gutes 2014: Comet Keystone

Wegen des höheren Umsatzvolumens und einmaliger Steuereffekte erwartet die Comet-Gruppe auch einen höheren Reingewinn. Dieser werde zwischen 25 und 27 Millionen Franken liegen, heisst es weiter. Die definitiven Zahlen wird die Comet-Gruppe am 19. März bekanntgeben.

Comet ist vor allem im Bereich der zerstörungsfreien Materialprüfung tätig. Das Unternehmen macht zum Beispiel Röntgenröhren für die Autoindustrie, um einzelne Autoteile auf Schäden zu überprüfen. Auch bei der Gepäckkontrolle am Flughafen sind Comet-Geräte im Einsatz.

Comet beschäftigt am Hauptsitz in Flamatt 370 Mitarbeiter, weltweit sind es etwa 930.